SUS Oberaden > Mannschaften > 1te Verbandsliga > Vertrauen auf die eigene Stärke

Vertrauen auf die eigene Stärke

Verbandsliga 1
SuS Oberaden – SpVg. Steinhagen Sa., 19.45 Uhr
– Nach der Niederlage in Hille wollen die Cobras wieder Selbstvertrauen tanken und das soll mit einem Erfolg gegen Steinhagen gelingen. Doch mit der Spvg. Steinhagen kommt ein Gegner in die Römerberghalle, der von den drei ersten Begegnungen alle drei gewonnen hat und sich damit auf den dritten Platz geschoben hat. „Steinhagen hat einen Lauf, egal wie die bisherigen Gegner hießen, und deshalb wird es für uns eine schwere Aufgabe“, weiß SuS-Trainer Alexandros Katsigiannis. Vor allem die offensive Deckung könnte den Cobras Probleme bereiten.

„Unser Ziel ist es, nicht den Anschluss nach oben schon in dieser frühen Phase der Saison zu verlieren, und deswegen kann unser Ziel vor eigenem Publikum nur ein Sieg sein“, gibt Katsigiannis die Marschroute für seine Mannschaft vor. In den bisherigen Spielen lief es für die Cobras aber noch nicht so rund wie gewünscht. Der Trainer weiter: „Ich habe manchmal den Eindruck, dass sich die Mannschaft noch finden muss und irgendwie noch nicht in der Saison drin ist.“ Woran das liege, könne Katsigiannis auch nicht genau sagen, aber es sei „noch sehr viel Platz nach oben“ für den SuS. Die starken Einbrüche in den Partien müssten abgestellt, die guten Leistungen konstanter gezeigt werden. „Wir können das ja und sind dazu in der Lage“, sagt der Trainer, der auf „gegenseitiges Vertrauen“ setzt.

» zurück.