SUS Oberaden > Mannschaften > mC Oberliga-Vorrunde > Bei der C-Jugend waren alle enttäuscht

Bei der C-Jugend waren alle enttäuscht

C-Jugend-Verbandsliga 2
TSG Herdecke/Ende – SuS Oberaden 36:27 (14:14)
– Mit einem guten Gefühl und der Absicht, zwei Punkte aus Herdecke mitzunehmen, ging es am Sonntagmittag zur TSG. Und es lief von Beginn an gut für den SuS. Spritziger und agiler als in den vergangenen beiden Spielen ging es über 2:0, 9:6 und 11:8 für uns in den ersten 17 Minuten sehr gut los. Nachdem Mittelmann Finn Matthies schon vorher durch einen Schlag ins Gesicht außerhalb des Spielfeldes behandelt werden musste, knickte auch noch Mika Kurr um, der auch kurzzeitig auf der Bank platznehmen musste, was die TSG zum 14:14-Ausgleich zur Pause nutzte. Der Kräfteverschleiß war schon zu diesem Zeitpunkt groß, doch Mannschaft und Trainer wollten den Sieg und alles dafür geben.

Zu Beginn der 2. Halbzeit ging der SuS wieder in Führung, der Akku der Spieler aber wurde leerer und als sich dann auch auch noch Topscorer Jan Ferkinghoff nach einem Sprungwurf verletzte, war die Hoffnung auf einen Sieg zerstört. „Natürlich waren wir nach dem Schlusspfiff alle enttäuscht. Wenn nach und nach mein gesamter Rückraum verletzungsbedingt eine Pause braucht, ist es verdammt schwer so ein Spiel zu gewinnen“, stellte Trainer Stefan Suchowski klar. Vor dem Spiel gegen HSV Plettenberg/Werdohl am Sonntag (11.3.) ab 15 Uhr steht zunächst einmal die Regeneration auf dem Programm. Denn im Anschluss wartet schon ein neues Projekt – die Qualifikation als B-Jugend für die neue Saison, für die auch noch Spieler gesucht werden.

SuS: Jan Bergbauer – Ben Schickentanz, Jan Ferkinghoff 8, Finn Matthies 11/1, Devin Herder 3, Mika Kurr 2, Marlon Groß 3, Björn Jeuter

» zurück.